ein mundvoll wintervögel
gegen den tag gekehrt
und
ein atem sonnenflecke
im nacken scheuchen
wir wort
für wort
neu
auf

der erste frühling seit langem

1 Kommentar 1.3.10 13:59, kommentieren

Werbung


I

atemspuren um den hals geknotet
so gehen
die münder uns fremd wo wir
sie in die luft legen &
noch ein stück weiter tragen
sie trauben




II


im rohbau treibe ich
deine haut links leer
sowas wie wir
verblauen auf den hellen bäuchen

fällst du wellbleche





III

fünf uhr zwei
wir sind blauäugig

1 Kommentar 10.12.09 12:22, kommentieren


Werbung